Fit in Körper und Geist

Nach einem eher erholsamen Tag gestern, ging es heute wieder richtig zur Sache. Am Sportmorgen traten die Gielen in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Beim Gymnastik-Fussball, Luftgewehrschiessen oder Ringen ging es um Ruhm, Ehre und tolle Preise. Das sonnige Wetter und die angenehmen Temperaturen sorgten für ideale Bedingungen, um die Gielen zu sportlichen Höchstleistungen anzutreiben.

Am Mittag stand ein weiteres kulinarisches Highlight auf dem Menüplan: Fajitas! Die Energietanks wurden aufgefüllt und wir sind bereit für das weitere Programm.

Nach dem Siesta-Programm ging es weiter mit dem Techniknachmittag. Bei verschiedenen Posten wurden wir zu «richtigen» Jungwächtlern ausgebildet. Die Gielen wurden in Erster Hilfe, Morsen oder Kompasskunde ausgebildet. Auch wirkungsvolles Tarnen und Schleichen muss gelernt sein. In der Knotenkunde wurde nebst vielen anderen nützlichen Knoten auch der «Spanner» gelernt. Dieser ist für ein fachgerechtes Aufstellen des Leiterzelts unumgänglich.

Von den erlernten Techniken konnten wir wenig später direkt Gebrauch machen. Vertreter des Bergvolks, zu welchem uns die Spur von Jürgen gebracht hatte, besuchten uns auf dem Lagerplatz. Sie haben den von Jürgen versteckten Hinweis aus dem Versteck geholt und uns überbracht. In der mitgebrachten Kiste befanden sich mehrere Rätsel, welche wir durch unsere erlernten Morse- und Entschlüsselungstechniken lösen konnten. In einem Programm, welches sich auf dem mitgelieferten USB-Stick befand, konnten wir das Lösungspasswort eingeben. Es startete ein Timer; Was nach dessen Ablauf passiert, werden wir am Sonntag herausfinden. 

Nach dem feinen Znacht liessen wir den Tag, geschützt unter dem Sarasani, bei einer gemütlichen Singrunde ausklingen.